ZurückVor  Home | Registrieren | Suchen |   Hilfe   | Themen des Tages | Alle Lampen aus | Login |     
     | Gästebuch | Geburtstage
Hallo Gast

Dies ist ein ganz privates Forum und besteht aus Mitgliedern, die sich meist schon gut kennen. Es ist vergleichbar mit einem gemeinsamen Wohnzimmer und ist für den harmonischen Austausch gedacht. Unsere Themen sind in erster Linie eigene Werke (Gedichte, Geschichten, Grafiken, Fotos).
Wenn du dich gern zu uns gesellen möchtest, bitten wir dich um Verständnis, dass wir dich erst nach näherem Kennenlernen für bestimmte geschützte Bereiche freischalten. Dorthinein kommen nur Mitglieder, die selber durch produktive Beiträge zeigen, dass sie sich einbringen und konstruktiv auf die Beiträge anderer reagieren. Weiteres unter "Allgemein/Beschreibung des Forums"
Herzlich Willkommen sagt das Insel-Team


Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies Dir die FAQ - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich registrieren, bevor Du Beiträge schreiben kannst: klicke oben auf registrieren, um den Registrierungsprozess zu starten. Um Beiträge zu lesen, suche Dir einfach das Forum aus, das Dich interessiert. Die Registrierung ist natürlich kostenlos.  
2Username:
Passwort:
Suchen:


Seiten:  1 2 >>
Board >>  Deine eigenen Werke >>  November: Zeit des Erinnerns >> Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza
inselchen* (offline)
Administrator




Wenn Freunde sich wirklich annehmen, ist es ein Geschenk.

Beiträge: 17030
Geschlecht:
Mitglied seit: 27.09.2005

Deutschland
icon1   Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #1 Datum: 10.11.2009, 11:58  



first minute Taschenbuchverlag ISBN 978-3-932805-49-3 12,50 €

Expose:

Nach dem Tod ihres 24-jährigen Sohnes und einigen zusätzlichen
Schicksalsschlägen im Familien- u. Freundeskreis ist das Schreiben für Sonja zu einem Ventil geworden. So dringt nach außen, was innen zerreissen will.

Sonjas Botschaft ist: Auch wenn das Leben nicht immer freundlich mit uns
umgeht, nicht aufzugeben !

Die traurigen und schmerzerfüllten Zeiten müssen durchlebt werden, das
heißt, es muss Trauerarbeit geleistet werden; wenn man verdrängt, holt sie uns doch immer wieder ein. Nur wenn wir uns auf diesen schweren Weg einlassen, haben wir eine Chance - trotz ewig dauernden Schmerzes - wieder
glücklich zu werden.

     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #2 Datum: 10.11.2009, 13:28  

Leseprobe:

Als uns die Nachricht deines Todes erreichte, warst du schon vier Tage tot. Wir waren für einige Tage mit dem Bus von Alicante nach Madrid gefahren und hatten dort deinen Patenonkel Antonio besucht, der sich nach einem Herzinfarkt einer schweren Operation unterziehen musste. Tante Angelina, Toni und Orlando waren in großer Sorge und wir sind für zwei Tage bei ihnen geblieben, um ihnen in den schweren Stunden beizustehen. Ob wir deinen Tod gespürt haben ? Ich habe oft und viel darüber nachgedacht. Hatte es Zeichen gegeben ?

Es waren herrliche Sonnentage, die Sonne schien, als wollte sie uns einhüllen, uns umarmen. Im Rückblick fühle ich noch diese eigenartige Stimmung, die auf allem lastete. Das Warten im Krankenhaus, die vielen Gespräche, die Tränen, die Ängste.

Auf der Rückfahrt nach Alicante saßen wir zumeist schweigend im Bus.
Obwohl die Operation gut verlaufen war, spürten wir eine Schwere, die uns auf der Seele lag. Um so mehr freuten wir uns, als wir bemerkten, dass uns am Busbahnhof, Luque und Juanma erwarteten. Es tat gut, von Freunden empfangen zu werden.
Freudig winkend stiegen wir aus dem Bus. Doch schon bei der Umarmung war zu spüren, dass etwas Schlimmes geschehen sein musste. Die Worte „es ist etwas Schreckliches passiert !“ ließen mich zuerst an Oma oder Opa denken oder an einen Unfall. Erschreckt schauten wir uns an und die Worte „Michel ist tot !“ trafen mich unvorbereitet, wie ein Schwerthieb, ins Herz........

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #3 Datum: 10.11.2009, 13:28  

Feuerstrom

Ein Feuerstrom
breitet sich aus
in Flammen steht meine Seele
chaotische Gedanken nehmen ihren Lauf
Verzweiflung gibt die Befehle

Versengende Glut
in den Fasern des Herzens
Angst verzehrt all meine Kraft
Lavaströme in mir zerbersten
haben mich starr und willenlos gemacht

Es öffnet sich
ein Höllenschlund
will gierig mich verschlingen
kein Laut kommt mehr aus meinem Mund
der Kampf will mir nicht gelingen

Die Wogen des Feuers
haben mich fast schon erreicht
Wahnsinn zieht mich tief hinab
ein einziger Schritt nur –
es ist ganz leicht
und ich versinke in ewigen Nacht

Ich halte
dein Hemdchen
vor meinem Gesicht
dein Geruch ist noch vorhanden
erlösende Gedanken ziehen mich zurück
Tränenflut löscht aus das Verlangen

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #4 Datum: 10.11.2009, 13:30  

Nur noch einen Blick

Wach auf mein Kind
schenke mir einen Blick
Umarm mich geschwind
lass das Traumland zurück

Sag den Elfen und Feen
dass du jetzt musst gehen
Halt dich feste im Arm
lasse es nicht geschehn

Dein Gesicht, blass und schmal
wunderschön anzusehen
Lass vergehen meine Qual
komm mein Kind, lass uns gehen

Man nimmt dich von mir fort
reißt das Herz mir entzwei
Begraben am fremden Ort
meine Seele verwaist


Sonja Rabaza 06.08.2006

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #5 Datum: 10.11.2009, 13:31  

Reise der Seele

Traurigkeit mein Leben bestimmt
Schmerz und Sehnsucht mich gefangen nimmt
Meine Seele auf die Reise geht
ist auf der Suche, weil sie nicht versteht

Sagt mir ihr Wolken
ein Jüngling
so schön
habt ihr etwas von ihm gesehn?

Gibt es Zeichen
von jugendlicher Glut?
frage ich das Meer
still rollt Ebbe und Flut

Aber du lieber Wind
konntest ihn sicher spüren
seine Liebe, sein Lachen
mussten dich doch verführen?

Steig hoch auf die Berge
bin dem Himmel ganz nah
sehe in der Sonne dein Strahlen
dein Gesicht – in den Wolken ganz klar
Im Wind fühle ich deine Zärtlichkeit

Du bist in allem
bis in die Ewigkeit !


Sonja Rabaza 14.08.2006

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #6 Datum: 10.11.2009, 13:34  

Ende der Zeit

Gibt es einen Anfang
am Ende der Zeit?
Gibt es etwas
was von uns bleibt?
Werden wir vereint
mit dem Atem des Lebens
Ein Neubeginn?
- oder hoffen wir vergebens

Werde ich dich finden
im ewigen Licht?
Findet meine Liebe
den Weg zu dir zurück?
Irgendwann werde ich
den Weg gehen
den du vor mir gingst

- Wirst du da sein
wenn meine Reise beginnt?

Sonja Rabaza

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #7 Datum: 10.11.2009, 13:35  

Unruhiges Herz

wann findest du Ruh
gezeichnet vom Schmerz
schlägt dein Takt immerzu

Stets in Spannung versetzt
rennst, wie um dein Leben
fühlst dich oft wie gehetzt
suchst einen Halt oft vergebens

Unruhig Herz
sieh, die Welt ist so schön
sei doch beherzt
lass nach vorne uns sehen

Lass die Schwere zurück
an Schönes dich erfreu
es kommt neues Glück
findest deinen Takt wieder neu

Sonja Rabaza, 07.09.2006

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #8 Datum: 10.11.2009, 13:37  

Nie mehr

Nie mehr
dein Gesicht berühren
dein Haar, das in die Stirn dir fällt
Nie mehr
dich auf Wege führen
hier auf dieser schönen Welt

Nie mehr
wirst du mich an dich drücken
mich ansehen, voller Zärtlichkeit
Nie wieder meine Wangen küssen
mir nie mehr schenken deine Zeit

Nie mehr
werden wir gemeinsam schreiten
geh meinen Weg jetzt ohne dich
Uns nie mehr um Dinge streiten
oft denk ich daran zurück

Und trotzdem
sind wir uns so nahe
sind vereint, wie eh und je
Liebe kann man nicht begraben
wahre Liebe, die stirbt nie

Sonja Rabaza

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #9 Datum: 10.11.2009, 13:46  

Tagbucheintrag 14.12.1997
Werde ich jemals so wie früher? Nein! Ich habe mich schon zu sehr verändert. Ich spüre ein Mißtrauen. Ich traue dem Leben nicht mehr. Von einer zur anderen Minute kann es mir alles nehmen. Ich kann nichts mehr panen. Das Leben kann alles durchkreuzen. Und - es kann mir alles nehmen. Es fragt nicht danach, ob es mir recht ist. Es nimmt, wann es will! Kann ich dem Tod trauen?

"Ihr möchtet das Geheimnis des Todes kennen lernen?
Aber wie werdet ihr es finden, wenn ihr es nicht im Herzen
des Lebens sucht?
Wenn ihr wirklich den Geist des Todes schauen wollt,
öffnet eure Herzen weit dem Körper des Lebens.
Denn Tod und Leben sind eins, so wie der Fluss und das Meer eins sind."
(Kalil Gibran)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #10 Datum: 10.11.2009, 13:47  

Eisberge

Du hast mich letzte Nacht besucht
standst plötzlich neben mir.
wie sehr hab ich Dich schon gesucht
endlich, endlich bist du hier

du siehst mich an mit einem Lächeln
ein helles Licht geht von dir aus
ich freue mich so, dich jetzt zu sehen
mein Sohn, ich geh mit dir nach Haus

„Ich weiß, dass du mich sehr vermisst
deshalb bin ich gekommen
wichtig ist, dass du nicht vergisst
du kannst mit mir nicht kommen

für dich gibt es noch viel zu tun
dein Leben hat Bedeutung
hast keine Zeit dich auszuruhen
achte auf die Zeichen

wo ich jetzt wohne, zeig ich dir
es ist jetzt mein zu Haus
du siehst den wunderschönen Ort
wenn du durchs Fernrohr schaust


tief im Raum, hinter Sturm und Winden
leuchte ich bei Tag und Nacht
bin ein wenig schwer zu finden
Eisberge halten dort die Wacht

hier werde ich auf dich jetzt warten
auf deine Reise in die Ewigkeit
beim Wiedersehen im Sternengarten
vergehen Schmerz und Traurigkeit

bis dahin trage mich im Herzen
leb glücklich, genieße jeden Tag
werd dich besuchen in deinen Träumen
so ich bin dir immer nah“


Sonja Rabaza


Anmerkung: In unseren Träumen verarbeitet unsere Seele,
was sie in der Realität nicht begreifen kann.

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #11 Datum: 10.11.2009, 13:53  

Ruf des Lebens

Ein Band der Trauer
meine Seele umspannt
gefangen im Schmerz
- im Herzen so bang

Überschattet mein Leben
hindert, lähmt jeden Fluss
zieht mich nach innen
spaltet ab Lebenslust

Fühle die Schwere
- bitter wird, was einst süss
kann mich nicht befreien
aus meinem Verlies

Wolken umnebeln grau meinen Geist
kein klarer Gedanke sich erweist
suche die Ruhe, die Stille. Den Tod?
fühl mich allein in meiner Not

Sehnsucht nach Sonne und Wärme erwacht
möchte entfliehen der Schwärze der Nacht
will wieder atmen, klare, reine Luft
befreien meine Seele aus der tiefen Gruft

Sonnenstrahlen durch mein Fenster dringen
in den Bäumen höre ich die Vögel singen
der Ruf des Lebens mich hat erreicht
hilf mir zu leben, mach mich bereit!


Sonja Rabaza, 23.08.2006

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #12 Datum: 10.11.2009, 13:55  

Andalusien

Land der Sonne
blauer Himmel, lauer Wind
deine Schönheit ist vollkommen
dein Zauber uns zum Staunen bringt

Hohe Berge, schneebedeckt
lassen Kühle uns erahnen
die in heißen Sommernächten
zu uns ihren Weg sich bahnen

Dörfer, in Hügel eingebettet
strahlen weiß getüncht im Licht
Burgen unsere Träume wecken
führen uns in der Zeit zurück

Sonnenblumen auf den Feldern
leuchten gelb im Sonnenschein
Olivenbäume in den Tälern
- auf roter Erde wächst der Wein

Wasserquellen, kühl und schattig
laden zum Verweilen ein
Feigen, Datteln, süß und saftig
unsere Gaumen stets erfreun

Deine Nächte voller Leben
Fiestas, bis der Tag anbricht
Zigeuner – im Tanz sie alles geben
stolz und feurig ihr Gesicht

Auf Felsen, die das Meer umspülen
atme ich ein des Lebens Hauch
Gedanken – verwehen des Windes Flügel
und meine Seele ruht sich aus


S. Rabaza, 05.Juli 2006


   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #13 Datum: 10.11.2009, 13:56  

Die kleine Kapelle

oben auf dem Hügel
sehe ich im hellen Sonnenschein
werde geleitet
von meinen Gefühlen
gehe hinauf und trete ein

Eine Madonna, mit ihrem Kinde;
ihr Gesicht leuchtet im Kerzenschein
der Duft der Kerzen
betäubt meine Sinne
Ruhe und Stille wirken auf mich ein

Ich seh dich mein Sohn,
dein strahlendes Lachen
ich spür deine Hand
sanft streichelnd mein Gesicht
wie grausam ist dann das Erwachen
nie mehr wird es das geben für mich

Im Schmerz unaufhaltsam
versinkt meine Seele
lässt mich zurück in Hilflosigkeit
Ist er nun Begleiter
auf all meinen Wegen
bis an das Ende meiner Zeit?

Du hast mir genommen
was du zögernd mir schenktest
du holtest es dir wieder zurück
vom Licht in den Schatten
mein Leben du lenktest
Schleier der Trauer umhüllen mich

Jetzt zünde ich eine Kerze an
und bitte „gib mir all deine Kraft!“
damit ich die Bürde tragen kann
die du hast für mich erdacht

S. Rabaza 30.05.2006

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #14 Datum: 10.11.2009, 14:01  

Ruf des Lebens

...oft saß ich im Garten am Teich und lauschte dem Geplätscher des laufenden Wassers, verfolgte mit den Augen ein Libellenpärchen, das um das Wasser flog. Horchte auf das Rauschen des Windes in den Bäumen und spürte die warme Sonne, so als wolle sie mich liebkosen und trösten.

Ich sah die Schönheit dieser Welt; die Blüten des Kirschbaumes, wenn sie langsam vom Baum rieselten, wie ein Blütenregen. Ganz klar hörte ich das Singen und Trällern der Vögel, das Summen der Bienen, wenn sie ihren Nektar sammelten. Ich roch den feinen Blütenduft, das frisch gemähte Gras, die geharkte Erde. Alles erlebte ich intensiv.
In solchen wunderbaren Momenten, spürte ich die Verbundenheit mit allem und eine tiefe Demut und Dankbarkeit erfüllte mich.
Ich hörte den Ruf des Lebens.....
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Sonja Rabaza* (offline)
SuperModerator




Die Richtung des Windes kann ich nicht bestimmen aber ich kann meine Flügel stärken, damit ich mein Ziel dennoch erreiche

Beiträge: 5189
Geschlecht:
Mitglied seit: 23.08.2008

Deutschland
icon1   Re: Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza #15 Datum: 10.11.2009, 14:03  

Trauerbaum

Er stand auf einem Hügel
viele Jahrzehnte lang
mit dickem Stamm, die Krone schwer
hielt er manchem Sturme stand

Sein Blätterdach bot vielen Schutz
vor Regen, Sonne, Wind
als Versteck wurde er auch oft genutzt
von manchem spielenden Kind

Unter seinem Blattgeäst
fühlten alle seine Kraft
viele Namen in den Stamm geritzt
von Leidenschaft entfacht

Dann kam ein Tag voll Dunkelheit
er fühlte Unheil kommen
ein Feuerblitz brach ihn entzwei
seine Kraft wurd ihm genommen

Regenmassen legten Wurzeln frei
zerzaust, seine Äste zerfetzt
dem Sturm war es ganz einerlei
er gab ihm dann den Rest

Jetzt stand was von ihm übrig war
ein verkohlter Trauerbaum
nichts erinnerte an seine Kraft
zuende war sein Traum

So gingen Jahre in das Land
man ihn noch immer mied
ganz traurig er am Hügel stand
das Leben in ihm schlief

Im Frühjahr eines Tages dann
er mit einem mal erwacht
neue Zweige wuchsen aus dem Stamm
ein Wunder war vollbracht

Jetzt steht er wieder groß und stark
scheint mit dem Himmel nun verbunden
verschenkt jetzt wieder seine Kraft
vernarbt sind seine Wunden



06.10.2006 Sonja Rabaza

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Deine eigenen Werke >>  November: Zeit des Erinnerns >> Buch. Versengte Flügel von Sonja Rabaza
Seiten:  1 2 >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:




Dieses Forum ist ein Teil der Homepage Inselchens World (Link öffnet sich im neuen Fenster).
Dort finden Sie auch das Impressum sowie den Disclaimer.





   




Stefanos Bulletin Board, v1.3.8
© Coder-World.de, 2001-2006 (Stefanos)