ZurückVor  Home | Registrieren | Suchen |   Hilfe   | Themen des Tages | Alle Lampen aus | Login |     
     | Gästebuch | Geburtstage
Hallo Gast

Dies ist ein ganz privates Forum und besteht aus Mitgliedern, die sich meist schon gut kennen. Es ist vergleichbar mit einem gemeinsamen Wohnzimmer und ist für den harmonischen Austausch gedacht. Unsere Themen sind in erster Linie eigene Werke (Gedichte, Geschichten, Grafiken, Fotos).
Wenn du dich gern zu uns gesellen möchtest, bitten wir dich um Verständnis, dass wir dich erst nach näherem Kennenlernen für bestimmte geschützte Bereiche freischalten. Dorthinein kommen nur Mitglieder, die selber durch produktive Beiträge zeigen, dass sie sich einbringen und konstruktiv auf die Beiträge anderer reagieren. Weiteres unter "Allgemein/Beschreibung des Forums"
Herzlich Willkommen sagt das Insel-Team


Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies Dir die FAQ - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich registrieren, bevor Du Beiträge schreiben kannst: klicke oben auf registrieren, um den Registrierungsprozess zu starten. Um Beiträge zu lesen, suche Dir einfach das Forum aus, das Dich interessiert. Die Registrierung ist natürlich kostenlos.  
2Username:
Passwort:
Suchen:


Seiten: <<  1  >>
Board >>  Anthologie 3: Schätze eines Inselchens >>  Schätze eines Inselchens >> Präsentation
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Präsentation
inselchen* (offline)
Administrator




Wenn Freunde sich wirklich annehmen, ist es ein Geschenk.

Beiträge: 17030
Geschlecht:
Mitglied seit: 27.09.2005

Deutschland
icon1   Präsentation #1 Datum: 05.06.2008, 08:01  

Im Mai 2008 ist die 3. Anthologie des Inselchen-Forums enstanden: "Schätze eines Inselchens". Es handelt sich um eine Blütenauslese der besten Bilder, Gedichte und Geschichten von Mitgliedern des Inselchen-Forums.




Die Anthologie kann über den Buchhandel bezogen werden oder über Amazon, die ISBN-Nummer lautet: 978-3-939948-07-0, Preis: Euro 11,90

[url=http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Sch%E4tze+eines+Inselchens&x=19&y=17]Amazon[/url]

Mit dem Kauf des Buches unterstützen Sie das Greenfingers-Projekt, ein Projekt, das sich bei der Armutsbekämpfung in Afrika einsetzt:
[url=http://www.greenfingers-ev.de/]Greenfingers[/url]

[url=http://www.tordenfjord.de]Tordenfjord-Verlag[/url]



Leseproben:

Glück
Wahrhaft Glück zu empfinden
liegt nicht an anderen Dingen
es liegt, das bitte glaube mir,
an deinem Bild davon und dir


(c) Wolf- Jakob Schmidt


Meine Schätze

Freunde - so wertvoll wie Edelsteine
Liebe - wertvoller wie Gold
Geborgenheit - so wertvoll wie Silber
Kinder - wertvoller wie alles Geld der Erde
Gesundheit - nicht zu bezahlen
Blumen und Bäume - durch nichts zu ersetzen
Wasser und Meer - wertvollste Gaben
Brot - stillt den Hunger
Gemeinschaft - gut für die Seele
Lachen und Weinen - das ist LEBEN



© Mary

Stürmische Weiten…

Etwas braute sich zusammen, zog herbei, suchte sich seinen Weg am Himmel und zudem seine Gesellschaft. Das spürte er mehr denn je. Ein gewaltiger Sturm lud sich auf, um sich wieder entladen zu können. - Um mit seiner Kraft das Land und das Meer zu formen. - Und dabei das eine mehr als das andere… Außerdem nicht nur Land und Meer, sondern auch die, die es bewohnten. Die Pflanzen, die Tiere, die Menschen… - Und ihn!
Er lief und lief praktisch vor dem davon, was ihn heimzusuchen drohte, doch er konnte ihm nicht entfliehen. Der Sturm fegte über das Land und erfasste ihn ohne jegliche Rücksicht, riss ihn mit sich. Er hatte so etwas noch niemals zuvor erlebt und war überwältigt von der Macht des Windes. - Und von seiner Vielfalt. Blies er ihm doch einmal in seinen Rücken, dann wehte er mal von oben, er kam von links und mal von rechts. Und er raste ihm oft direkt von vorne entgegen, drängte sich ihm direkt auf, presste sich ins Gesicht und durchdrang alle Kleidung, die ihn eigentlich versprach, winddicht zu sein.
Der Wind brachte auch das Wasser mit sich. Kleine Blubberbläschen wehten mit großer Leichtigkeit von weit draußen herein, kamen von dort, wo das Meer das Land berührte, trafen ihn im Gesicht. Und auch von oben stammten einige Wassertropfen, rasten ihm entgegen, als hätten sie Zeitdruck und schlugen ihm wahrlich ins Gesicht ein, als trägen sie Sprengstoff in sich. Das Wasser kam also mit dem Wind… - Von oben, von unten, von links und rechts, von vorne und hinten. Und es machte ebenso nicht Halt vor seiner wasserfesten Kleidung, die ihm den Tribut zollte, welcher nötig war. ...

(c) Torsten Jäger



Isolita

Ihr werdet euch wundern, wer ich bin und wer euch etwas erzählen möchte.
Ich stelle mich euch mal vor: Ich bin ein sehr kleines Inselchen, so ein winziges Fleckchen auf der Welt, was noch kein Wissenschaftler, Forscher oder Seefahrer gefunden hat. Keiner von ihnen wird mich jemals finden.
Zu finden bin ich nur im Reich der Phantasie der Kinder oder der Menschen, die Kinder geblieben sind, und jetzt erzähle ich euch die Geschichte meiner jüngsten Tochter:

Vor so viel Jahren, wie ihr euch gar nicht vorstellen könnt, wurde meine jüngste Tochter geboren, sie ist ein Wunschkind wie alle unsere Kinder, wir bilden eine kleine Inselgruppe,
aber sie ist die kleinste Insel und wir nannten sie Isolita.

Sie war von Anfang an zart und anmutig, auf ihr befinden sich die schönsten Blumen, die je ein Mensch gesehen hat, und wunderschöne wildlebende Tiere, die in keinem Lexikon zu finden sind und die keine Feindschaft kennen.
Isolita erlernte zunächst die Sprache der Tiere und dann lernte sie die Sprachen der anderen Inselchen ihrer Familie. Jedes hat seine eigene Sprache und Kultur und für alle hatte Isolita von Anfang an ein offenes Auge und Ohr.
Einmal bei der Wintersonnenwende trafen sich alle Inseln zu einer Zeit und einem Raum, die den Menschen nicht geläufig sind, und alle Inseln verneigten sich vor Isolita. Sie kürten sie zur schönsten Insel der Welt und waren beeindruckt von ihrem großen Gespür für alles Wunderbare.
„Du bist die Anmutigste und Klügste unter uns und so bist du für uns eine wahre Größe“, erklärte der Inselrat neidlos. „Und daher bieten wir dir eine Patenschaft an, jede Insel wird dir etwas schenken.“
Isolita bedankte sich von Herzen und jede der Inseln übergab ihr, die bereits die Schönste von allen war, selbstlos einen Teil des Wunderbarsten, was sie selber besaß, außerdem schenkten sie ihr die Kenntnis all der Sprachen, die auf den jeweiligen Inseln gesprochen wird.
„Aber das kann ich doch nicht annehmen, ich bin klein und kann so viel nicht zurückgeben. Das ist eine zu große Ehre und Verantwortung für mich.“
Der Ältestenrat der Inseln lächelte und sagte: „Doch, du kannst, du hast mit deiner Einfühlsamkeit und deinen Bemühungen alles verdient, was dir geschenkt wurde.“ .... (c) Elfie Nadolny

     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Dank-o-mat
bedankt sich bei dir
  x Danke

Für dieses Thema bedankten sich die folgenden User:
inselchen* (offline)
Administrator




Wenn Freunde sich wirklich annehmen, ist es ein Geschenk.

Beiträge: 17030
Geschlecht:
Mitglied seit: 27.09.2005

Deutschland
icon1   Presseberichte #2 Datum: 12.06.2008, 19:32  

Dritte Anthologie des beliebten Inselchforums beim Tordenfjord Verlag
Andernach D - Nordrhein Westfalen 09.06.2008, 12:23 Uhr

Unter den Beteiligten des Buches „Schätze eines Inselchens“ befinden sich:
Elfie Nadolny, die bereits mehrere Anthologien herausgebracht und diverse Bücher geschrieben hat.
Wolf– Jakob Schmidt, der hier erstmals als Mitherausgeber beteiligt ist und sich bereits auf Lesungen, bei Radiosendungen und nicht zuletzt durch sein Werk „Paidirenia“ einen Namen gemacht hat.
Die erfolgreiche Kinderbuch- Autorin Leah Schurr ist genauso vertreten, wie Heike Kessler, die sich bereits an früheren Anthologien beteiligt hat und die Lehrerin für Selbstbehauptung und –verteidigung Claudia Woitzel.
Ebenso sind Texte von dem erfolgreichen Autoren und Herausgeber Torsten Jäger, der vor allem durch seine Bücher über Umweltschutz und Angstbewältigung bekannt ist, vorhanden.
Noch zu nennen wäre Maria Ording, die im Inselchenforum gekonnt als Moderatorin fungiert und Christina Telker, die bereits durch viele Veröffentlichungen, eine CD und eigene Bücher bekannt geworden ist.
Die Homepage www.inselchen.com entstand im Jahre 2002 und möchte nicht nur ein Ort für Literatur sein. Der Begriff „Inselchen“ soll eine Oase des Wohlfühlens darstellen, eine Möglichkeit, sich vom stressigen Alltag zurückzuziehen und zu erholen. Texte, Geschichten, Lyrik, Poesie, Fotos, Reiseberichte, alles, was das Herz und die Seele zum Ausspannen benötigt, ist mit viel Liebe und vor allem einem ausgesprochen freundlichem Ton untereinander gestaltet worden. Auf dem „Inselchen“ geht es nicht um Konkurrenz, es geht um das freundschaftliche Miteinander.
Die Homepage befindet sich im Besitz der Autorin und Herausgeberin Elfie Nadolny. Sie wurde ursprünglich nach Absprachen mit der Autorin gestaltet von dem bekannten Web-Designer und Fotografen Sönke Harke. Nach kurzer Zeit rief die EDV-Beraterin Petra Hielscher als Administratorin ein Forum ins Leben, in dem so gute Texte gesammelt wurden, dass sich Elfie Nadolny zusammen mit dem Autor Wolf- Jakob Schmidt dazu entschloss, Anthologien herauszugeben.
Im Mai 2008 erschien die inzwischen dritte Anthologie, die eine Blütenauslese der Texte des Inselchenforums enthält. Kurzgeschichten, Gedichte und poetische Gedanken laden zum Lesen und Nachdenken ein. Zusätzlich sind noch 12 wunderschöne Farbbilder (größtenteils von Klaus Nadolny) in dem Buch enthalten, die ebenso wie die Texte zum Entspannen und Träumen animieren sollen.


Leseprobe:

Energiequellen
Jeder Mensch braucht seine kleine Insel, sein Refugium,
in das er sich zurückziehen kann,
wenn ihm danach ist.
Fehlt ihm aber diese so wichtige äußere Energiequelle,
so kann es geschehen,
dass niemand mehr
seinen inneren Vulkan beruhigen kann.
Hat dieser aber erst einmal
für eine eigene Insel gesorgt,
so ist leider niemand mehr da,
der dies neue Eiland
nun noch bewohnen könnte.


Weitere Anthologien sind geplant. Außerdem unterstützt der Tordenfjord Verlag mit einem Teil des Erlöses durch die Verkäufe dieses Buches das „Green Fingers“ Projekt - Hilfe für Afrika.

Pressebericht: Hakket

[url=http://www.kunst-speicher.de/index.php?p=&act=1&k=1&id=2525&login=1&PHPSESSID=dff34b5296b96c342c6004545883ab47]Kunst-Speicher[/url]


Es gibt weitere Presseberichte z.B. hier:

[url=http://www.openpr.de/news/217724/Schaetze-eines-Inselchens-Texte-zum-Wohlfuehlen-und-Traeumen.html]open-pr[/url]

[url=http://www.internet-intelligenz.de/artikel/50845/schaetze-eines-inselchens.html]Internet-Inelligenz[/url]

[url=http://www.eulenspiegel.org/buch-foto-spiel-kind-verbraucher-tipps-schutz/9081/schaetze-eines-inselchens-texte-zum-wohlfuehlen-und-traeumen/]Eulenspiegel-News[/url]
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Anthologie 3: Schätze eines Inselchens >>  Schätze eines Inselchens >> Präsentation
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:




Dieses Forum ist ein Teil der Homepage Inselchens World (Link öffnet sich im neuen Fenster).
Dort finden Sie auch das Impressum sowie den Disclaimer.





   




Stefanos Bulletin Board, v1.3.8
© Coder-World.de, 2001-2006 (Stefanos)